Wege zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung. Ein internationaler Vergleich

Autor(en): Frommberger, Dietmar 
Herausgeber: Bertelsmann Stiftung
Stichwörter: Anrechnung; Großbritannien; Kanada; Durchlässigkeit; Hochschulreife; England; Dualer Studiengang; Österreich; Bildungsabschluss; Berufsausbildung; Internationaler Vergleich; Hochschulzugang; Schweiz; Australien; Fachabitur; Deutschland; Niederlande; Nationaler Qualifikationsrahmen; Schottland; Bildungssystem; Hochschulbildung
Erscheinungsdatum: 2019
Herausgeber: Bertelsmann Stiftung
Startseite: 76
Zusammenfassung: 
"'Weltweit steigt die Nachfrage nach nachschulischer Bildung, insbesondere nach hochschulischer Bildung. Die Folge ist einerseits eine Ausdifferenzierung von Bildungsangeboten sowohl in der beruflichen als auch in der hochschulischen Bildung und andererseits eine wachsende Überschneidung dieser beiden traditionell getrennten Bildungsteilbereiche. Wie können die Grenzen zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung überwunden und Übergänge zwischen beiden Bildungsbereichen gestaltet werden? Die Studie untersucht international vergleichend in drei Bereichen Modelle, mit denen dies versucht wird: 1. Doppelqualifikationen, bei denen mit einer beruflichen Qualifikation die Zugangsberechtigung zu einem Hochschulstudium erworben wird. Beispiele dafür sind die mittlere Berufsausbildung in den Niederlanden, die berufsbildenden höheren Schulen und die Berufsreifeprüfung in Österreich sowie die Berufsmatura und die Fachschulen als Angebot der höheren Berufsbildung in der Schweiz.; 2. Hybride Bildungsgänge, in denen Elemente von beruflicher und hochschulischer Bildung verknüpft werden. Vorgestellt werden das duale Studium in Deutschland, die Cooperative Education in Kanada, die Higher Apprenticeships in England und die Associate Degrees in den Niederlanden.; 3. Referenzsysteme zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung, mit denen Transparenz hergestellt und wechselseitige Anerkennung erleichtert wird. Hier dienen das Australian Qualification Framework und das schottische Kreditpunktesystem als Anschauungsmaterial." Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: Dokumentation; Querschnitt; Fallstudie. (Autorenreferat, IAB-Doku).;;;"Worldwide demand for post-school education and training, especially university education, is increasing. The consequences are on the one hand more differentiation of the training offered in both the vocational and higher education sector, and on the other, an increasing overlap of these two traditionally separate educational sectors. This study is an international comparison of models which enable the breakdown of barriers between vocational training and university education and the creation of transitions between the two fields. Besides the concrete design of the models, the study also explores how they are accepted by trainees/students and how they affect equal opportunities in the education system. The models examined can be assigned to one of three categories: 1. Dual qualifications, where a vocational qualification is also a qualification for university entrance.; 2. Hybrid courses, which combine elements of vocational training and university education.; 3. Reference systems between vocational training and university education which create transparency and facilitate mutual recognition." (Author's abstract, IAB-Doku).
Externe URL: https://doi.org/10.11586/2019005

Show full item record

Page view(s)

51
Last Week
1
Last month
2
checked on Apr 24, 2024

Google ScholarTM

Check